Termin vereinbaren
Behandlungsangebote
Kontakt

Termin vereinbaren

Chirurgie

Chefarztsekretariat
Dr. Dieter Rummel

Frau Möll
+49 (0)6042 86-253
chirurgie-cmh@de.capio.com

Innere Medizin

Chefarztsekretariat
Dr. med. Bora Akoglu

Frau Klumpp
+49 (0)6042 86-326
bud.innere@de.capio.com

Notfallnummer
+49 (0)6042 86-666

Psychiatrie

Chefarztsekretariat
Dr. Uwe Rapp

Frau Gutmann
+49 (0)6042 86-6112
gabriele.gutmann@de.capio.com

Behandlungsangebote

Kontakt

Capio Mathilden-Hospital

Am Schlag 9
63654 Büdingen

Tel.: +49 (0)6042 86-0
Fax: +49 (0)6042 86-149 
E-Mail: info.cmh@de.capio.com

Termine und Fragen

Medizin und Pflege
am Capio Mathilden-Hospital

ZNA - Zentrale Notaufnahme

Tel.: +49 (0)6042 86-245

Patienten, die zur Notaufnahme in das Capio Mathilden-Hospital kommen, profitieren davon, dass das Team fachübergreifend arbeitet. Zu jeder Tages- und Nachtzeit wird ein Facharzt hinzugerufen. Röntgenabteilung und Labor können ebenfalls rund um die Uhr in Anspruch genommen werden. Denn, ein gebrochenes Bein, plötzlich auftretende schwere Bauchschmerzen, hohes Fieber oder akute Atemnot – immer ist schnelles Verhalten möglicherweise lebensrettend.

Allerdings: In jeder Notaufnahme eines Krankenhauses werden Patienten nicht in der Reihenfolge ihres Eintreffens, sondern nach medizinischer Dringlichkeit behandelt. Die richtige Einschätzung ist daher eine sehr wichtige Maßnahme in der Notaufnahme. Dazu werden von jedem Patienten bestimmte Werte, z. B. Blutdruck, Puls, Atemfrequenz, gemessen bzw. bereits vorliegende Messdaten und Angaben des Rettungsdienstpersonals berücksichtigt.

Besonders wichtig ist es, lebensbedrohliche Situationen zu erkennen, bei denen  ausschließlich der sofortige Notruf 112 zum Rettungsdienst richtig ist, um innerhalb weniger Minuten an jedem Ort notfallmedizinische Hilfe zu erhalten und einen sicheren Transport zu gewährleisten. Rettungsdienst / Notarzt / Feuerwehr: Telefon 112

Wichtige Symptome zum sofortigen Notruf sind:

  • Bewusstseinsverlust oder Bewusstseinstrübung
  • Akute Atemnot
  • Akuter, neu aufgetretener Brustschmerz
  • Akute Lähmungen
  • Schwere Verletzungen

    Auf keinen Fall sollten Patienten mit möglicherweise lebensbedrohlichen Symptomen auf eigene Initiative ohne den Rettungsdienst in eine Notaufnahme kommen, da sich der Zustand bereits auf dem Weg kritisch verschlechtern könnte.

    Das sollten Sie - wenn möglich – in die Zentrale Notaufnahme mitbringen:

    • Einweisung des behandelnden Arztes
    • Krankenkassen-Versicherungskarte bzw. Kostenübernahmeerklärung der Krankenkasse
    • Personalausweis
    • vorhandene Arztbriefe
    • aktuelle Medikamentenliste
    • Allergie-, Herzschrittmacher-, „Marcumar-“, Mutter-, Implantat-Pass
    • Röntgenbilder (Foto oder CD)
    • Impfausweis

     

    Kontakt

    Zentrale Notaufnahme
    Tel. +49 (0)6042 86-245


    Ärztlicher Bereitschaftsdienst (ÄBD)
    Tel. 116 117

    Nach oben