Tagesklinik

Zu Behandlungsbeginn findet eine medizinisch-psychiatrische Diagnostik statt. Sie bildet die
Grundlage für einen Therapieplan.

Gemeinsam mit den Betroffenen erstellen wir Tagesabläufe, die ihre Möglichkeiten
und Bedürfnisse berücksichtigen. Sinnvolle medikamentöse Maßnahmen werden
integriert.

Die Behandlung findet in einer freundlichen, humorvollen Atmosphäre statt. Sie
beinhaltet therapeutische Gespräche, einzeln und in der Gruppe, Vermittlung
von Wissen, Training von Geist und Körper, kreative Tätigkeiten und gemeinsame
Aktivitäten im Gleichgewicht mit notwendigen Freiräumen und Ruhephasen.

Behandlungsziele sind Verminderung der Symptome, Verbesserung von Alltags-
fähigkeiten, Stärken finden, Aufbau von Selbstbewusstsein, Selbständigkeit und
berufliche Wiedereingliederung.

Behandlungsleistungen

  • psychotherapeutische Einzelgespräche
  • Gruppentherapien
  • Paar- und Familiengespräche
  • Physiotherapie / Bewegungsangebote
  • Ergotherapie / kreative Möglichkeiten
  • Medikamentöse Therapien
  • Training von Alltagsfertigkeiten / Konzentration / soziale Fertigkeiten
  • Aktivierung- und Erlebnisgruppen
  • Entspannungsübungen
  • Sozialarbeiterische Beratung

Die Tagesklinik behandelt u. a.

  • Depressionen
  • „Burn out“ / Überlastungsreaktionen bei Lebenskrisen
  • Ängste / Zwänge
  • Chronische Schmerzleiden mit psychischen Begleitreaktionen
  • Psychosen und manische Phasen
  • Leichte Demenzen mit psychischen Veränderungen
  • Hyperaktivitäts- und Aufmerksamkeitsstörungen
  • Essstörungen
  • Persönlichkeitsstörungen

Unsere Ärzte, Psychologen, Sozialarbeiter, Therapeuten und Pflegekräfte stehen auch für eine ambulante Nachsorge zur Verfügung. Wir arbeiten Hand in Hand mit niedergelassenen Ärzten, Psychotherapeuten und Beratungsstellen. Bei Bedarf bieten wir sozialtherapeutische Beratung an.

Eine Behandlung in unserer Tagesklinik erfolgt nach Einweisung durch den Facharzt bzw. im Anschluss an einen vollstationären Aufenthalt. Bei Überweisung durch den Hausarzt ist ein persönliches Vorgespräch in unserer Ambulanz sinnvoll.

Die Kosten werden von der Krankenkasse übernommen.